Christin H. im Interview

Welche Ausbildung machst Du bei WWS?
Ich mache eine 3 Jährige Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit.

In welchem Lehrjahr bist Du?
Im Ersten.

Was sind Deine Aufgaben in Deinem Lehrjahr?
Besetzung unserer Objekte durch Mitarbeiter, Erstellen von Arbeitsanweisungen, Revierdienst ( Kontrollen von Gebäuden von außen und innen ) gemeinsam mit einem Vorgesetzen.

Musst Du eine Uniform/Berufskleidung tragen?
Ja, sie wird uns zum Anfang der Ausbildung gestellt.

Musst Du am Wochenende arbeiten?
Im Moment nicht – zumal durch Corona alle öffentlichen Events ausgefallen sind. 

Was war der außergewöhnlichste Einsatz bisher?
Der aufregendste Einsatz den ich bisher hatte, war zusammen mit meinem Ausbilder bei  einer Kontrollfahrt, wo wir Personen bei illegaler Müllentsorgung auf frischer Tat ertappten und anschließend mit der Polizei kooperiert haben.

Hast Du schon einmal mit der Polizei zusammen gearbeitet?
Ja, wie oben beschrieben bei der Straftat.

Ist Dein Arbeitsplatz ausreichend ausgestattet?
Ja.

Hast Du einen Ausbilder/Ansprechperson in Deinem Unternehmen?
Habe ich. Er gibt sich auch sehr viel Mühe mir alles zu zeigen und steht bei Rückfragen immer gerne zu Verfügung.

Kannst Du in den verschiedenen Abteilungen/Bereichen des WWS reinschnuppern?
Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit kann man in verschieden Bereichen tätig sein, wie einerseits dem Objektschutz: dazu gehören z.B. Objektbewachung, Pfortendienste, Events aber auch die Erstellung von Dienstplänen und Dienstanweisungen. Im Revierdienst fährt man verschiedene Kunden (Gebäude) an und führt außen wie auch innen Kontrollen durch. Auch Interventionsdienst (Alarm Verfolgung) gehört zum Sicherheitsdienst.
Zurzeit befinde ich mich in unserer Hauseigenen Notruf-Service-Leitstelle, wo bei einer Alarmmeldung alles in die Wege geleitet wird. 

Wo befindet sich Deine Berufsschule?
In Marl.

Wie oft in der Woche findet der theoretische Unterricht statt?
1-2 mal die Woche. 

Kannst Du die gelernte Theorie in Deinem Betrieb praktisch anwenden?
Teilweise.

Ist Deine Schule gut ausgestattet?
In der jetzigen Zeit eher nein…..Homeschooling.

Für wen eignet sich dieser Beruf und für wen ist er eher ungeeignet?
Dieser Beruf ist geeignet für Personen die zuverlässig sind und stets etwas Neues dazu lernen möchten. Wenn Ihr aber von Mo-Fr zu festen Zeiten arbeiten wollt, ist dieser Beruf nicht für Euch geeignet, denn nach der Ausbildung sind wechselnde Dienstzeiten, sowie auch die ein oder andere Wochenendschicht Programm. Dafür wird es nie langweilig!

Was magst Du an Deinem Beruf?
Ich habe mich bewusst für diesen Beruf entschieden, da mich die vielseitigen Tätigkeiten sowie die beruflichen Ausbaumöglichen reizen. 

Bist Du mit Deiner Ausbildung/Betrieb zufrieden?
Ja.

Hast Du Verbesserungsvorschläge?
Einmal im Monat Schulungen durch die Ausbilder zu erhalten, das wäre toll!! Wo das aus der Schule Erlernte besprochen und auf die praktische Arbeit angewendet wird.

Impressum | Datenschutz |© 2021 Westfälischer Wachschutz GmbH & Co.KG

Prove-Zertifikat bdgw_logo bdsw_logo vds_logo